Letztes Feedback

Meta





 

Nieder wieder Katzenjammer

Ja, nun habe ich es wohl wirklich für immer geschafft, die anhängliche Katze zu verscheuchen, die meinen Mann und mich immer auf unserer Terrasse besucht hat. Das arme Tier kann einem fast leidtun, denn wir mussten zu einer etwas unschönen Methode greifen, die man zwar nicht als Tierquälerei bezeichnen kann, aber die der Katze trotzdem ganz schön gestunken haben dürfte, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wir haben die Katze nämlich mit Buttersäure verscheucht. Buttersäure riecht intensiv nach ranziger  Butter, die schon sehr alt ist. Daher hat die Säure auch ihren Namen, obwohl sie, zumindest wenn es um die Zusammensetzung geht, gar nichts mit Butter zu tun hat. Die Säure riecht in etwa so wie Erbrochenes. Ich konnte mir erst gar nicht so richtig vorstellen, wie ranzige Butter riecht, denn ich glaube mir ist noch nie eine Butter so richtig ranzig geworden. Doch als ich dann an dem bestellten 1 Liter Buttersäure gerochen habe, da ist mir wirklich fast schlecht geworden. Meine Güte, riecht das Zeug einfach mal ekelhaft. Das ist wirklich eine geniale Erfindung, um Leute oder Tiere loszuwerden, die nerven. Und diese Katze nervt mich definitiv, auch wenn ich Katzen an sich ja eigentlich mag. Naja, was soll ich sagen: Der Einsatz der Buttersäure war ein voller Erfolg. Die Katze hat sich nicht mehr blicken lassen, seitdem wir sie mit dem Geruch dieser Säure vertrieben haben. Das arme Tier – ich hoffe sie nimmt es uns nicht übel. Aber die Säure ist genial!

 

26.9.13 09:47

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen